Apollo findet Turnaround der Industrie im eigenen Ergebnis wieder

Im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2006/07, das von April 2006 bis März 2007 läuft, konnte der indische Reifenhersteller Apollo Tyres Ltd. seinen Bruttoumsatz um 26,7 Prozent auf jetzt 9,83 Milliarden Rupien (170,7 Mio. Euro) steigern. Im selben Zeitraum konnte das Unternehmen seinen Nettogewinn sogar mehr als verdoppeln. Während Apollo im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2005/06 noch einen Nettogewinn von 164,4 Millionen Rupien (2,86 Mio. Euro) erzielte, waren dies von Oktober bis Dezember 2006 bereits 350,7 Millionen Rupien (6,09 Mio. Euro). Es ergibt sich also eine Steigerungsrate von 113,3 Prozent. Apollo Tyres Ltd. hat demnach im dritten Quartal des aktuellen Geschäftsjahres eine Nettomarge von 3,6 Prozent erwirtschaftet, während dies im Vergleichsquartal nur 2,1 Prozent waren, schreibt der Reifenhersteller mit Sitz in Gurgaon (Bundesstaat Haryana). Die operative Marge belief sich hingegen auf 9,4 Prozent.

Neeraj R.S. Kanwar, Joint Managing Director und COO von Apollo Tyres Ltd., sieht in den durchaus guten Zahlen auch einen Ausdruck des Turnarounds der gesamten indischen Reifenindustrie, die im vergangenen Jahr ebenfalls unter den hohen Rohstoffkosten gelitten hat. Die jetzt eintretende Preisstabilität bei den Rohstoffen schaffe neue Möglichkeiten für den Hersteller. Auch sei die Nachfrage in Indien weiterhin äußerst gesund, so der COO des Unternehmens, und Apollo Tyres werde die Möglichkeiten in Tatsachen ummünzen. Für das kommende Jahr stellt Kanwar neue Produkte in Aussicht, auch soll die Effizienz der Produktionsstätten weiter gesteigert werden.

Anlässlich eines Treffens des Board of Directors wurde Michael J. Hankinson neu in die Runde aufgenommen. Hankinson ist CEO des jüngst übernommenen Reifenherstellers Dunlop Tyres International in Südafrika. Er ist im übrigen gleichzeitig Non-Executive Chairman der südafrikanischen Supermarktkette Spar. Im Rahmen dieses Treffens würdigte Onkar S. Kanwar, Chairman und Managing Director von Apollo Tyres Ltd., noch einmal die wichtige Rolle, die Hankinson bei der Dunlop-Übernahme gespielt habe und dass er auch weiterhin zentral an der weiteren Integration des südafrikanischen Reifenherstellers in die Unternehmensgruppe mitwirken werde.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.