Finanzinvestor: Neuer Übernahmeversuch „rein hypothetisch“

Wie gestern berichtet, habe die General Capital Group Äußerungen von Gründungsparter Philipp Schoeller in der WirtschaftsWoche zufolge weiterhin ein Interesse an einer Übernahme der Continental AG. Wie Schoeller nun gegenüber Reuters erklärt, sei diese Aussage „rein hypothetisch“ gewesen. Darüber hinaus sei „das Projekt gestorben“, wie man es im Herbst gemeinsam mit den Finanzinvestoren Bain Capital, Goldman Sachs, Permira und Kohlberg, Kravis and Roberts (KKR) betrieben hatte. Das Projekt entbehre nun jeder praktischen Grundlage, so Schoeller weiter gegenüber der Nachrichtenagentur. Nach der Veröffentlichung der WirtschaftsWoche war der Aktienkurs der Continental AG um 2,8 Prozent angestiegen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.