Interpneu spendet für krebskranke Kinder

Wie in den Jahren zuvor, spendete der Karlsruher Reifen- und Felgengroßhandel Interpneu anstelle von Weihnachtspräsenten für seine Kunden erneut für eine gemeinnützige Einrichtung. Dieses Jahr freute sich der Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche „Sonnenstrahl e.V. Dresden“ über die Hilfe. Als Verkaufsleiter für dieses Gebiet übergab Bernhard Kümmel nun Anfang Dezember in Dresden einen Scheck über 5.000 Euro an die prominente Schirmherrin des Vereins, Prof. Angelika Meeth-Milbradt, Ehefrau des sächsischen Ministerpräsidenten. Der Förderkreis könne durch die Spende zahlreiche Maßnahmen verwirklichen, die den an Krebs erkrankten Kindern und ihren Familien helfen, schreibt Interpneu in einer Presseveröffentlichung; Sonnenstrahl e.V. engagiere sich seit mehr als 15 Jahren für deren Belange. „Wir sind sicher, dass wir damit im Sinne unserer Kunden handeln“, betonte Bernhard Kümmel. „Da uns seit jeher die Kinder und Jugendlichen sehr am Herzen liegen, haben wir dieses Jahr den Sonnenstrahl e.V. in Dresden als Empfänger ausgewählt. Ich freue mich sehr, dass wir damit auch einmal in Sachsen Gutes tun können, wo unsere Unternehmensgruppe immerhin mit gut 250 Mitarbeitern vertreten ist. Wir hoffen, mit der Spende im Sinne des Vereinsnamens auch von unserer Seite ein wenig Sonnenschein in den Alltag der betroffenen Familien bringen zu können.“

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.