SmarTire schreibt weiterhin tiefrote Zahlen

SmarTire – kanadischer Anbieter von Reifendruckkontrollsystemen, nach einem Strategiewechsel überwiegend für Nutz- und Freizeitfahrzeuge – hat jetzt sein Ergebnis für das Geschäftsjahr 2005 (endete am 31.7.2006) vorgelegt. Beim Umsatz konnte man zwar einen gewaltigen Sprung um 136 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 2,45 Millionen Euro verzeichnen, die Verluste von 20,5 Millionen Euro (nach 11,25 Mio.) sind allerdings nach wie vor hoch und haben sogar einen neuen Rekordwert erreicht. Der neue Präsident und CEO von SmarTire Dave Warkentin ist weiterhin von einer „glänzenden Zukunft“ des Unternehmens überzeugt.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.