Ungarisches Alcoa-Werk besonders effektiv

„Figyelö“, eine wöchentlich erscheinende Wirtschaftspublikation, hat unter den 200 größten Unternehmen in Ungarn Alcoa-Köfém (Székesfehérvár) zur „effektivsten Firma“ des Landes für das Jahr 2005 erkoren. Alcoas Landeschef und Geschäftsführer der Fabrik Bela Forgo hat diese Auszeichnung jetzt in Budapest entgegengenommen. Alcoa fertigt in dem Werk mit etwa 5.700 Arbeitern zahlreiche Aluminiumteile, darunter Schmiedefelgen für Nutzfahrzeuge, und hat unlängst ein 83-Millionen-Dollar-Investment bekannt gegeben, um die Fabrik zu modernisieren und das Mix in Richtung höherwertigerer Produkte zu verbessern. Das Unternehmen steht in der Liste der größten ungarischen Arbeitgeber auf Rang 15, ist der sechstgrößte internationale und zweitgrößte amerikanische Investor.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.