Pirelli-Einfluss auf Telecom Italia zementiert

Die Mediobanca, die Versicherung Generali und die Holding Olimpia, die vom Pirelli-Konzern dominiert wird, haben einen Aktionärspakt geschlossen, der für einen Zeitraum von drei Jahren eine Beteiligung von 23,2 Prozent an der Telecom Italia festschreibt, um eine „Kontinuität und Stabilität der Aktionärsbasis des Unternehmens“ sicherzustellen. Die 23,2 Prozent setzen sich zusammen aus 17,99 Prozent Olimpia, 3,67 Prozent Mediobanca und 1,54 Prozent Generali. Pirelli hält darüber hinaus weitere 1,36 Prozent an der Telecom Italia direkt. Die Mitglieder des Paktes wollen sich bei Entscheidungen über die Telecom Italia und auch hinsichtlich der potenziellen Aufnahme neuer Paktmitglieder absprechen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.