BlitzRotary unter neuer Führung

Beim Bräunlinger Traditionsunternehmen BlitzRotary gibt es dieser Tage Veränderungen in der Unternehmensführung: Die Geschäftsführung wird zum 15. September 2006 an Carsten Rohde übertragen. Der bisherige Geschäftsführer Frank Scherer wird das Unternehmen aus familiären Gründen verlassen und sich in seiner Heimatstadt Bühl neuen Herausforderungen bei der LuK GmbH & Co. oHG stellen.

Unter Führung von Frank Scherer entwickelte sich das Europageschäft mit den Marken Blitz und Rotary im Jahre 2006 weiterhin erfolgreich. Hierzu beigetragen haben die Gewinnung von Neukunden sowie der kontinuierliche Ausbau bestehender Geschäftsverbindungen in Gesamteuropa. Dieser Trend wird durch die erstmalige Präsentation der neuen Mirach-Linie sowie der neuen Generation der DUPLEX, Hebebühnen auf der automechanika untermauert.

Frank Scherer trat vor sieben Jahren in das Unternehmen ein und war zunächst für die Bereiche Drucklufttechnik und Reifenfüll- und Messtechnik verantwortlich. 2003 übernahm er die Verantwortung für die Marke Rotary in der neu geschaffenen Europa-Zentrale. Vom 1. Januar 2005 an wurde Frank Scherer zum Geschäftsführer der BlitzRotary GmbH bestellt. Unter seiner Führung wurde die Marktposition gestärkt. Hierzu trug die enge Zusammenarbeit mit den führenden Automobilherstellern in Europa bei, schreibt das Unternehmen.

Carsten Rohde war langjährig bei der Robert Bosch GmbH in verschiedenen internationalen Führungspositionen im Bereich Automotive-Aftermarket tätig. Nach seiner erfolgreichen Zeit bei Bosch widmete er sich der Geschäftsführung von mittelständischen Produktionsunternehmen. Im Besonderen hervorzuheben sind hierbei seine Erfolge bei der Entwicklung eines „Lean Enterprises“ zur Verbesserung der Wettbewerbsposition am Standort Deutschland.

BlitzRotary ist die Europa-Zentrale des Weltmarktführers im Bereich der Fahrzeug-Hebetechnik Rotary Lift. Unter dem Dach der BlitzRotary GmbH sind die beiden Marken Blitz und Rotary zusammengefasst. Zu der Marke Blitz gehören die Geschäftsbereiche Lkw-Hebetechnik, Drucklufttechnik, Reifenfüll- und Messtechnik sowie der Bereich der Sonderwerkzeuge. Die Marke Rotary bedient primär das Segment der Pkw-Hebebühnen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.