Pirelli Erstausrüster bei Erik Buells V2-Sportbikes

Ab dem Modelljahr 2007 rollen die US-V2-Bikes von Buell auf Reifen der Marke Pirelli zu den Kunden – je nach Modell werden Reifen der Typen Diablo T und Scorpion Sync als Erstausrüstung eingesetzt. Bei der Konstruktion seiner Motorräder setzt Motorradhersteller Erik Buell (Wisconsin) auf Fahrspaß: Seine Bikes sind konsequent auf leichtes Handling und Zielgenauigkeit hin konstruiert.

Begonnen hat die italienisch-amerikanische Kooperation ab Modelljahr 2005 mit dem Cross-over-Motorrad Lightning CityX, das seit Serienanlauf auf den markant profilierten Scorpion Sync steht. Nicht zuletzt auch auf Grund der Erfahrungen mit dem Fahrverhalten der CityX rollen jetzt alle Buell-V2-Modelle auf Pirelli-Reifen vom Band. Dabei werden die verschiedenen Firebolt- und Lightning XB 12S-Versionen mit dem Diablo T, das Adventure-Sport-Bike Ulysses und die Lightning CityX dagegen mit dem Scorpion Sync ausgestattet. Die standesgemäße Bereifung für Buells Production-Racer XBRR sind Rennslicks des Typs Diablo Superbike.

„Wir freuen uns sehr über die Intensivierung unserer Zusammenarbeit mit Buell, durch die wir nun exklusiver Erstausrüster aller V2-Twins der Marke geworden sind“, erklärt Michael Müller, verantwortlich bei Pirelli für Marketing und Vertrieb in Deutschland und Österreich. „Buell und Pirelli sind zwei starke Marken im Motorradsektor, die sich hervorragend ergänzen. Da unsere Reifen mit ihrer patentierten Stahlgürtel-Technologie auf den Buell Bikes ein Maximum an Fahrspaß und Grip bieten, profitieren in erster Linie alle Buell-Fans von dieser neuen Kooperation.“

Dies bestätigt auch Erik Buell: „Aufgrund der hervorragenden Performance der Pirelli-Reifen auf unserer Lightning CityX haben wir uns entschlossen, diese Reifen auch auf unseren anderen Modellen zu testen. Die Ergebnisse waren sehr beeindruckend: Speziell was die Rückmeldung für den Fahrer anbetrifft – die wir als besonders wichtig ansehen – konnten wir eine spürbare Verbesserung feststellen. Dass wir uns nun dafür entschieden haben, alle Buell Motorräder ab Modelljahr 2007 mit Pirelli-Reifen auszustatten, war eine logische Konsequenz dieses Tests. Dies ist ein weiterer Schritt in unserem konstanten Prozess, unsere Motorräder immer noch weiter zu verbessern.“

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.