Internet-Gewinnspiel von Toyo zu Kinofilm

Zum Filmstart des dritten Teils der Action- und Geschwindigkeitsreihe „The Fast and The Furious“ startet der japanische Reifenhersteller Toyo Tires auf seiner Internetseite ein besonderes Popup-Gewinnspiel für alle kleinen und großen Rennsportfans. Als exklusiver Reifenausrüster des Kinostreifens verlost das Unternehmen auf 50 Stück limitierte Carrera-Rennbahnen zum Film.

Das richtige Rennfeeling vermitteln die beiden Modelle der Originalfahrzeuge der Hauptfiguren Shaun Boswell und D.K., dem „Drift King“ – ein 67er Ford Mustang und ein Nissan 350 Z. So wird die Spannung der Kinoszenen in den eigenen vier Wänden lebendig – ohne dass es gleich um Leben oder Tod geht. Teilnehmer beantworten einfach folgende Frage unter www.toyo.de: Wie heißt der Regisseur von „The Fast and The Furious: Tokyo Drift“? John Singleton, Justin Lin oder Rob Cohen?

Wer jedoch zunächst bequem aus dem Sessel halsbrecherische Manöver und atemberaubende Rennszenen durch das nächtliche Tokio erleben möchte, dem sei ein Kinobesuch empfohlen. Den Zuschauer erwartet dort „Drift Racing” – illegale Straßenrennen, bei denen Hochgeschwindigkeit mit waghalsigen Strecken kombiniert werden. Im Zentimeterabstand fliegen die Piloten an Säulen und Wänden im Parkhaus vorbei. Auf kurvenreichen Bergstrecken schleudern die Hinterreifen schon mal am Abgrund entlang. Liebhaber von rasanten Autorennen und Actionfans kommen voll auf ihre Kosten. Am Ende des Films steht sinngemäß die Empfehlung: „Nicht nachmachen“ – Mit Sicherheit ein guter Tipp.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.