Continental Automotive Systems: Zehn Jahre Fahrerassistenzsystem

Freitag, 14. Juli 2006 | 0 Kommentare
 
ACC ermöglicht eine Abstandsregelung bis zum Stillstand und ist damit auch im Stadtverkehr bzw. Stop
ACC ermöglicht eine Abstandsregelung bis zum Stillstand und ist damit auch im Stadtverkehr bzw. Stop

Mit intelligenten Fahrerassistenzsystemen hat die A.D.C.

GmbH (Lindau) seit ihrer Gründung 1996 einen wichtigen Beitrag für mehr Sicherheit und Komfort im Fahrzeug geleistet: 1999 ging das erste ACC-System auf Radarbasis in Serie, ein Jahr später folgte das Adaptive Cruise Control (Abstandsregeltempomat) mit einem Infrarotsensor. Seit 2001 erhöhen ACC-Sensoren und Steuergeräte auch Komfort und Sicherheit im Nutzfahrzeug und seit 2005 setzt das erste Full-Speed-Range-ACC der Welt erneut Zeichen. Auch in Zukunft wird die Produktlinie, die seit fünf Jahren in die Continental Division Automotive Systems eingebunden ist, an der Weiterentwicklung intelligenter Fahrsicherheitstechnologien wie leistungsfähigere Sensorik, Telematik-Anwendungen und den Zugriff auf Navigationsdaten sowie Funktionserweiterungen arbeiten.

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *