Apollo will Radialreifen-Fertigung nicht einstellen

Freitag, 23. Juni 2006 | 0 Kommentare
 

Der indische Reifenhersteller Apollo Tyres wendet sich gegen Berichte in lokalen Medien, wonach man in naher Zukunft die Herstellung von Radialreifen in den beiden Werken in Indien in Kerala und Vadodara beenden wolle. Diese Aussagen im Business Standard seien schlichtweg falsch, betont Sunam Sarkar, Chief Corporate Strategy & Marketing, in einem offenen Brief an die Zeitung. Apollo stelle derzeit etwa 7.

000 Radialreifen täglich her; diese Produktionskapazität solle sogar bald auf 10.000 Einheiten pro Tag angehoben werden. Es sei allerdings richtig, dass Radialreifen, die nur in kleinen Mengen gefertigt werden, künftig in den Fabriken von Dunlop Tyres SA entstehen und nach Indien importiert werden, damit die bestehenden Apollo-Fabriken in Indien sich auf Volumengrößen konzentrieren können.

Auch sei richtig, dass man derzeit untersuche, die Herstellung südafrikanischer Diagonalreifen künftig durch den Import indischer zu ersetzen. Dafür würde dann aber die Produktion von radialen Lkw-Reifen bei Dunlop Tyres SA angehoben, so die Strategie..

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *