Beitrag Fullsize Banner

Diesmal kein Bodypainting bei Wolf

Man sei schon mehrere Male darauf angesprochen worden, dass es doch schade sei, dass das Bodypainting, mit dem der Großhändler Reifen Center Wolf (Nidderau/Heldenbergen) vor zwei Jahren Aufmerksamkeit erregt hatte, auf dieser „Reifen“ nicht stattfinde, erzählt der Prokurist des Unternehmens Nikolaos Taxidis. Immerhin: Mit dem aufgestellten Kicker, der im Rahmen der durch die Weltmeisterschaft ausgelösten Fußballeuphorie auch gut angenommen wurde, war dafür Sorge getragen, dass man auch seinen Spaß auf dem Messestand hatte.

Im Rhein-Main-Gebiet ist Wolf in der Lage, die schnellstmögliche Belieferung zu garantieren, im Bundesgebiet wird ein 24-Stunden-Service geboten. Man sei immer offen für neue Kunden, ob in der Region oder bundesweit. Dass man keine Ambitionen im Einzelhandel hat, wird als hilfreich empfunden. Auch die in 2005 aufgestockte Lagerkapazität trage Früchte, der Internetshop werde gut angenommen. „Unsere Kunden schätzen unsere Zuverlässigkeit und Schnelligkeit“, erwähnt Taxidis die Stärken des Unternehmens.

Bei den Premiumprodukten habe man alles „bunt durch den Garten“, so der Wolf-Prokurist, den Budgetbereich decke man überwiegend durch Matador ab. Auch habe man das Sortiment in den letzten Monaten gezielt um Motorrad- und Lkw-Reifen erweitert.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.