Strategiewechsel bei SmarTire zahlt sich aus

Um gleich 262 Prozent auf 1,2 Millionen US-Dollar stieg der Umsatz des Anbieters von Reifendruck-Kontrollsystemen SmarTire im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2006. Zwar zahlt sich offensichtlich der Strategiewechsel einer Konzentration auf Erstausrüstung und Nachrüstgeschäft von Freizeitfahrzeugen und Omnibussen aus, gleichwohl blieb das Unternehmen in diesen drei Monaten mit einem Verlust von 4,3 Millionen Dollar (nach 7,1 Mio.) tief in den roten Zahlen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.