US-Ersatzmarkt bleibt im Mai rückläufig

Der nordamerikanische Ersatzmarkt hat sich auch im vergangenen Monat rückläufig entwickelt. Nachdem die Absatzzahlen bereits im April einbrachen (-9,6 % im Vergleich zum selben Vorjahresmonat), gingen sie auch im Mai zurück, so die Deutsche Bank in einem Report; sie nennt allerdings keine Zahl. Dabei komme die schwache Nachfrage zu einem schlechten Zeitpunkt, nachdem die Hersteller bereits das erste Quartal mit vollen Lägern abschlossen und gegenwärtig unter hohen Rohstoffkosten zu leiden haben.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.