„PV Leistungsschau“ mit Weltrekord fürs Guinness-Buch

Die 6. PV Leistungsschau unter dem Motto „ANPVIFF – Top Teams zeigen Leistung“ der PV Autoteile GmbH (Bielefeld) fand mit über 17.000 Messebesuchern in der Veltins-Arena „auf Schalke“ statt. Ihren krönenden Abschluss fand die Veranstaltung mit einem Guinness-Buch-Eintrag für einen neuen Weltrekord im Tischkickern.

Rund 160 Aussteller hatten die 14.000 Quadratmeter zwischen den Tribünen der Arena mit ihren Ständen in eine gigantische Messelandschaft verwandelt. Aus ganz Deutschland waren überwiegend Betreiber freier Kfz-Werkstätten angereist, um sich über neue Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Zahlreiche Unternehmen der Ersatzteilindustrie und aus dem Bereich Werkstattausrüstung nutzten die PV Leistungsschau, um sich der Branche zu präsentieren.

PV selbst setzte bei seinem „Heimspiel“ nicht nur darauf, seinen Industriepartnern bei Ersatzteilen und Ausrüstungen eine Präsentationsplattform zu bieten, sondern war als Anbieter von Werkstattkonzepten gleich mit einer ganzen Reihe eigener Angebote vor Ort. Die Nachfrage und der Informationsbedarf bei den PV-Werkstattkonzepten AUTOFIT, TRUCKFIT und meinewerkstatt gestaltete sich erwartungsgemäß hoch. PV-Geschäftsführer Stephan Rahmede: „Die Betriebe sind mit einem immer härteren Wettbewerb konfrontiert und wir haben bereits jetzt eine deutliche Überkapazität auf dem Werkstattsektor, die in den nächsten Jahren noch deutlich zunehmen wird. Von daher erkennen immer mehr Werkstattbetreiber die Notwendigkeit, sich durch die Beteiligung an professionellen Werkstattkonzepten, wie wir sie bieten, besser im Wettbewerb aufzustellen.“

Zufriedenheit herrschte bei den Verantwortlichen für das Rahmenprogramm der Messe. Autogrammstunden mit Stars des FC Schalke 04 und zahlreiche Aktionen rund um das Thema Fußball machten den Messebesuch nicht nur für Schalke-Fans zu einem besonderen Erlebnis. Höhepunkt des Rahmenprogramms waren die Werkstattmeisterschaften im Tischkicker am Sonntag. Das als Weltrekordversuch angemeldete Turnier startete mit der Eröffnungspartie zwischen Schalke-Manager Rudi Assauer und Sportchef Andreas Müller gegen die chancenlosen PV-Chefs Jürgen Völlm und Stephan Rahmende. 782 Mannschaften mit 1.564 Teilnehmer sorgten fortan dafür, dass der bestehende Weltrekord gebrochen wurde und am Ende der Messe der Guinness-Buch-Eintrag bestätigt wurden.

Hintergrundinformationen zur PV Autoteile

Die PV Autoteile GmbH ist an 56 Standorten in der „Nordhälfte“ Deutschlands präsent. Weitere sechs Standorte werden über das Partnerunternehmen Konczewski in den neuen Bundesländern unterhalten. Mit seinen rund 1.500 Mitarbeitern erwirtschaftete das Unternehmen zuletzt einen Jahresumsatz von rund 300 Millionen Euro. Aufbauend auf dem angestammten Kerngeschäft, dem Großhandel mit Fahrzeugteilen für Werkstätten und den Ersatzteileinzelhandel im Pkw- und Nutzfahrzeugbereich, entwickelte sich PV in den letzten Jahren zu einem Full-Service-Dienstleister für das freie Kfz-Gewerbe. Das Unternehmen entwickelt und betreibt Werkstattkonzepte und -systeme. Bei diesen „Mehrwert-Serviceangeboten“ spielen die Niederlassungsdichte und Logistik eine wesentliche Rolle, um den Aspekt Kundennähe nicht nur als Werbebotschaft zu nutzen, sondern sie im Tagesgeschäft tatsächlich zu „leben“. Die PV Autoteile GmbH bildet gemeinsam mit den Partnern Eugen Trost GmbH & Co. KG und der Willy Konczewski GmbH & Co. KG die Temot-Gruppe.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.