TÜV Nord: „Neue Fahrzeugpapiere verunsichern Autofahrer“

Im Oktober vergangenen Jahres haben die neuen EU-Fahrzeugpapiere in Deutschland Einzug gehalten. An die Stelle von Fahrzeugbrief und Fahrzeugschein sind dabei die Zulassungsbescheinigungen 1 und 2 getreten. Sie sollen besseren Schutz vor Fälschung bieten und durch ihr EU-einheitliches Aussehen auch außerhalb deutscher Straßen schnell lesbar sein. „Doch was den Behörden die Arbeit erleichtert, ist unübersichtlich für den Autofahrer“, meint der TÜV Nord. Denn die für das Auto serienmäßig zugelassenen Reifen und Räder ließen sich nicht wie bisher aus dem Fahrzeugschein entnehmen, wo bis zum Wechsel der Dokumente ab Position 20 die zulässigen Bereifungen gelistet waren, sodass der Fahrer jederzeit – zum Beispiel im Falle einer Verkehrskontrolle – nachweisen konnte, dass Auto und Reifen zusammengehören. In den neuen Papieren ist jedoch nur noch eine Reifengröße aufgeführt – und das ist nicht notwendigerweise diejenige, die gerade aufgezogen ist, und nicht unbedingt die, die ab Werk mitgeliefert wurde.

„Viele unserer Kunden sind irritiert, schließlich ist die Möglichkeit, unterschiedliche Reifen zu nutzen, nicht eingeschränkt worden“, so Ralph Dollenberg von TÜV Nord Mobilität. „Wenn Sie zwischen Sommer- und Winterreifen wechseln, ist ja zumindest ein Reifentyp in ihrem Fahrzeugschein nicht aufgeführt“, führt er beispielhaft vor Augen. Behelfen, sagt Dollenberg, könne man sich zwar mit den Angaben aus der Betriebsanleitung. Beim „Gebrauchten“ aus dritter Hand könne dies allerdings schon problematisch werden, schließlich bekomme nicht jeder die Fahrzeugunterlagen komplett ausgehändigt. Wer keine Betriebsanleitung für sein Auto hat oder sich zulässige Reifentypen nicht – wie zum Teil möglich – aus den Angaben zum Luftdruck aus dem Tankdeckel heraussuchen wolle, könne alternativ die „ReifenAuskunft“ des TÜV Nord nutzen. Online unter www.tuev-nord.de und an jeder TÜV-Station stellen die Mobilitätsberater zum Preis von 9,50 Euro alle für ein Fahrzeug serienmäßig zugelassenen Reifen zusammen und dokumentieren dies.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.