Dunlop stellt den neuen Supermoto-Reifen Sportmax Mutant vor

In Europa erliegen immer mehr Biker der Faszination Supermoto. Für diese Heißsporne hat Dunlop seine jüngste Kreation, den neuen Sportmax Mutant, aufgelegt. Messerscharfes und präzises Handling, zuverlässiger Grip auch in extremsten Schräglagen sowie exzellente Rückmeldung in jeder Fahrsituation – das verspricht Hersteller Dunlop jedem Supermoto-Piloten. Dunlop erfülle all diese Wünsche mit dem brandneuen Sportmax Mutant. Und noch mehr: Der Mutant glänze durch hohe Haltbarkeit, weise dank der besonderen Gummimischung einen hervorragenden Nassgrip auf und ist sogar für den Straßenverkehr zugelassen.

Am Vorderrad kommt eine Radialkarkasse mit zwei Aramid-Schnittgürtellagen zum Einsatz, der Hinterreifen verfügt über eine Radialkarkasse mit Steel-JLB (Jointless Belt), einem aufgespulten Stahlgürtel. Damit gleiche der Mutant im Aufbau einem Supersportreifen, die Mischung hingegen ähnelt der eines Sport-Touring-Pneus und das Profildesign ist von Regenrennreifen abgeleitet. So biete das Multifunktionstalent mit dem „Flying D“ auf der Flanke als Crossover-Reifen onroad wie offroad allerbeste Performance, heißt es weiter in der Pressemitteilung. Der Dunlop Sportmax Mutant ist in den gängigen Supermoto-Größen 120/70ZR17 vorn und 150/60ZR17 sowie 160/60ZR17 hinten erhältlich. Weitere Größen befinden sich in der Vorbereitung.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.