Tip Top erweitert Programm um Butler Powerspeed

Tip Top Stahlgruber hat jetzt das Profimontiergerät für den intensiven Einsatz im Programm. Die Butler Powerspeed wurde bei einer Europapremiere auf der Amitec vorgeführt. Das Montiergerät sei jedoch nicht nur für den High-Performance-Einsatz geeignet, sondern finde dank neuer Mechanik und Elektronik als „Allround“-Maschine ihre Anwendung, heißt es in einer Pressemitteilung. Die computergesteuerte Technik optimiere die Bewegungsabläufe der Maschine, vereinfache und beschleunige den Arbeitsablauf erheblich. Die Sensortechnologie steuert automatisch die Annährungsgeschwindigkeit der Arme und Rollen und aktiviert anschließend den Abdrückvorgang. Darüber hinaus ermöglicht diese Technik, den gesamten Arbeitsvorgang mit weniger Kraftaufwand des Monteurs zu bewerkstelligen. Der Monteur werde des Weiteren durch Präzisionsinstrumente wie den Laserpointer unterstützt.

Doch nicht nur diese Funktion erleichtere den Arbeitsvorgang erheblich, sondern auch der flexible Automatikbetrieb. Bei fachgerechter Anwendung könne eine Beschädigung der Felge vermieden werden, heißt es weiter in der Mitteilung. Auch optimierten speziell entwickelte Spannklötze die Aufnahme der Felge, denn diese passen sich automatisch an die Felgenoberfläche an. Die Butler Powerspeed findet ihren Anwendungsbereich zwischen 10 bis 30 Zoll. Eine ergonomische Arbeitsweise werde gewährleistet. Ein optionaler Wheel Lift kann dem Anwender die schweren Hebearbeiten abnehmen. Darüber hinaus ist diese Montiermaschine sparsam dank Stand-by-Modus. Die Maschine verfügt über das extra Feature eines Elektromotors mit zwei Rotationsgeschwindigkeiten. Exklusiv für Tip-Top-Kunden ist neben dem neuen Wulstboy 28 Zoll mit Traktion und EH2-Doppelkeilen der Butler Montagehilfsgurt für Runflat-Reifen und Extremräder im Lieferumfang beinhaltet. Dieser reduziere die Belastung im Wulstbereich (Traktions-/Mitnahmepunkt) des Reifens bei der Reifenmontage.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.