Sachbuch hilft beim „Management eines Reifenhandelsbetriebes“

Andauernder Kostendruck, zunehmende Komplexität und ein erhöhter Bedarf an Koordinationsaufwand in der Planung des Reifengeschäftes bilden die Eckpfeiler des neuen Sachbuchs „Management eines Reifenhandelsbetriebes“ von Dr. Valentin Kailing. Wer im Reifenhandelsgeschäft nachhaltig sein Geld verdienen will, für den sei dieses Buch, das im österreichischen A&W Verlag erschienen ist, ein Muss, heißt es dazu vonseiten des Herausgebers. Ob Groß- und/oder Einzelhändler, ob Autohaus- oder Werkstattbetreiber – jeder Marktteilnehmer entwickele Strategien, um auf dem Reifenmarkt erfolgreich tätig zu sein. Dennoch stünden die Beteiligten vor großen Herausforderungen. Die Kunden würden immer preissensibler, die Loyalität gegenüber Fachbetrieben sinke, die Europäisierung speziell im Reifenhandel schreite voran.

Der im europäischen Reifenhandel anerkannte Autor befasst sich mit den Kennzahlen im Reifenhandelsgeschäft und zeigt in diversen Berechnungen auf, wie sich Menge und Rabatt gegenseitig Schaden zufügen können. Um erfolgreich im Wettbewerb zu bestehen, könnten Leser mit Hilfe dieses Buches entsprechende Konzepte entwickeln. Dieses Buch verschaffe auf einfache Art und Weise Einblicke in die Strukturen und Marktentwicklungen des Reifenhandelsgeschäftes, stärke das persönliche Fachwissen des Lesers und verschaffe ihm entscheidenden Wissensvorsprung. Weitere Informationen zur Bestellung sind unter www.autoundwirtschaft.at erhältlich.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.