Sicherheitsaktion mit erfreulichem Ergebnis

Im Rahmen der Aktion „Wash & Check“ sind bundesweit an zwei Wochenenden Ende März an rund 2.600 Fahrzeugen die Reifen in Bezug auf Profiltiefe, Reifenalter, Luftdruck und Einfahrschäden hin überprüft worden. Wie die Organisatoren der Initiative Reifen-Sicherheit mitteilen, habe man mit einem Anteil an fünf Prozent mangelhafter Reifen ein erfreuliches Ergebnis zutage gefördert. Bei diesen Mängeln stand zu niedriger Luftdruck an erster Stelle. Vor einem Jahr lag diese Zahl noch bei rund 20 Prozent.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.