Beim 12-Stunden-Rennen in Sebring montiert Aston Martin Pirelli

Mit den „12 Stunden von Sebring“ startet die American Le Mans Series (ALMS) ins Rennsportjahr 2006. Die dabei antretenden zwei Aston Martin-Rennautos sollen der Auftakt einer Partnerschaft mit Reifenhersteller Pirelli sein, beide hätten eine große Vergangenheit und seien total moderne Firmen, meint Pirellis Kommunikationschef Nordamerika Peter Tyson.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.