Dekra: Räderwechsel sind Sache der Fachwerkstatt

Die Sachverständigen des Dekra warnen vor Gefahren durch falsch eingestellte Drehmomentschlüssel. Nach Untersuchungen der Experten liegt das Anzugsmoment nicht gewarteter Drehmomentschlüssel meist außerhalb der Toleranz. Da hierdurch Radschrauben oder -muttern beim Radwechsel in der Regel zu schwach angezogen werden, besteht die Gefahr, dass sich beim Fahren ein Rad löst und so ein schwerer Unfall verursacht wird. Im Zweifel sollte man deshalb den Radwechsel einem Fachbetrieb überlassen.

Ein besonderes Risiko sehen die Dekra-Experten in immer häufiger angebotenen No-Name- und Billigwerkzeugen. Ihr Manko: Mit zunehmendem Alter macht sich Verschleiß bemerkbar, sie lassen sich oft nicht nachjustieren und dann sind diese Geräte nicht mehr zu gebrauchen. Ob ein Schlüssel falsche Werte anzeigt, ist für den Anwender schwer erkennbar. Klarheit könnte nur ein Test mit einem speziellen Prüfgerät schaffen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.