Schädliche Öle in Reifen werden verringert

Mittwoch, 8. März 2006 | 0 Kommentare
 

Das Bundeskabinett hat in seiner Sitzung vom 8. März auf Vorschlag von Bundesumweltminister Sigmar Gabriel neue Einschränkungen für die Verwendung gefährlicher Stoffe beschlossen und damit eine Verpflichtung der Reifenindustrie kodifiziert, die bereits seit längerem gilt. So soll der zulässige Höchstgehalt an krebserzeugenden polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen, sogenannten PAKs, in Weichmacherölen, die auch für die Produktion von Reifen genutzt werden, drastisch gesenkt werden, heißt es in einer Presseerklärung des Bundesumweltministeriums.

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *