Michelin bietet Garantie gegen zu lange Lkw-Reifenpannen

Für seinen europaweiten Pannendienst Euro Assist bietet Michelin seinen Lkw-Kunden jetzt eine Entschädigung an, sollte der Pannenhelfer nicht innerhalb von zwei Stunden nach Eingang des Anrufs beim Liegenbleiber aufgrund eines Reifenschadens eingetroffen sein. Selbst wenn die mobile Pannenhilfe nur eine Minute zu spät ist, heißt es in einer Pressemitteilung von Michelin Großbritannien, werde eine Entschädigung von 70 Euro an den Lkw-Flottenbetreiber gezahlt. Mit der neuen Garantie im Rahmen von Michelin Euro Assist sollen Nutzfahrzeuge in Bewegung und Ausfallzeiten minimal gehalten werden, schließlich habe jede nutzlose Minute auf der Autobahn direkte Auswirkungen auf die Produktivität des betroffenen Fahrzeugs.

Die Erfahrungen, die Michelin Euro Assist in der Vergangenheit mit dem Thema Pannenhilfe gesammelt habe, kommen nicht von ungefähr, heißt es weiter in der Pressemitteilung: Jährlich werden europaweit etwa 20.000 Lkw-Pannen behoben, bei denen Reifen die Ursache darstellen. Der Pannendienst Euro Assist ist derzeit in 24 Ländern Europas verfügbar; es stehen für ganz Europa rund 3.200 Reifen- und Pannenspezialisten kurzfristig zur Verfügung. Im vergangenen Jahr, so eine Umfrage Michelins unter den 3.200 Pannendienstleistern, habe ein Lkw mit Michelin-Vertrag im Durchschnitt nur zwei Stunden und sechs Minuten am Straßenrand stehen müssen, ehe der Schaden behoben war. Darüber hinaus habe eine Michelin-Umfrage ergeben, 92 Prozent aller Flottenbetreiber würden Michelin Euro Assist an andere Unternehmen weiter empfehlen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.