Japanische Reifenproduktion bleibt stabil

Die Reifenproduktion in japanischen Werken ist im Januar um 0,7 Prozent im Vergleich zum selben Vorjahresmonat zurückgegangen. Wie die Deutsche Bank meldet, liege dieser Rückgang an der geringeren Anzahl an Arbeitstagen, weist aber auch darauf hin, dass Produktionskapazitäten zur Bedienung des japanischen Marktes ins asiatische Ausland verlagert werden. So gingen beispielsweise auch die Exporte im Januar deutlich zurück: Nordamerika (-10,5 %), Europa (-16,4 %), Asien und Mittlerer Osten (jeweils -5,5 %).

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.