Ersatzwagen-Aktion der ATR kommt an

Ein beachtlicher Erfolg ist die Ersatzwagen-Aktion der Auto-Teile-Ring GmbH (ATR) aus Stuttgart. Rund 200 Werkstätten der ATR-Konzepte AC AUTO CHECK, autoPARTNER und Meisterhaft haben für nur 158 Euro netto im Monat inklusive Versicherung einen neuen Renault Modus geleast. „Die Resonanz auf die Aktion ist so gut, dass wir für 2006 weitere Aktionen planen“, berichtet Thomas Sülzle, Leiter Marketing Services bei der ATR.

Mit einem Ersatzwagen können Werkstätten ihren Kunden das gewisse Mehr an Service bieten – und das macht eine erfolgreiche Werkstatt aus. Wenn der Kunde sein Auto beispielsweise zur Inspektion oder Reparatur bringt, muss er nicht lange überlegen, wie er von der Werkstatt zur Arbeit oder nach Hause kommt – er steigt einfach auf den werkstatteigenen Ersatzwagen um. „Mit einem neuen Ersatzwagen können unsere Konzeptwerkstätten mit den Vertragswerkstätten mithalten“, weiß Sülzle.

Zur rollenden Werbefläche für die Werkstatt wird der Wagen mit einer Fahrzeugbeschriftung. Die Beschriftung ist einheitlich an das Erscheinungsbild des jeweiligen Werkstattkonzepts angepasst. „Das erhöht den Wiedererkennungseffekt beim Kunden und wirkt sehr professionell“, erklärt Sülzle. Die ATR hat das Konzept für den rollenden Kundenservice gemeinsam mit der Versicherungsagentur Wörner aus Esslingen und der Renault Nissan Deutschland AG entwickelt.

Gleich vier Fahrzeuge wurden jetzt beim Renault-Autohaus Fischer in Esslingen an ihre neuen Besitzer übergeben. „Der einheitliche Auftritt der Werkstätten hat eine überzeugende Wirkung. Das sieht man schon bei den vier nebeneinander stehenden Autos. Bei dem großen Erfolg der Aktion wird man bald deutschlandweit die neuen polargrau-blauen Werkstattwagen auf den Straßen sehen“, freut sich Sülzle. Und Zdravko Martinec vom Meisterhaft-Betrieb Autoservice Martinec aus Sindelfingen bestätigt: „Mit den einheitlich beschrifteten Ersatzwagen mache ich zum einen Werbung für mich, zum anderen für alle Meisterhaft-Werkstätten.“

Für Manfred Vohla aus Stuttgart war das neue Fahrzeug wichtig: „Ein Auto mit den neuesten Sicherheitsstandards gibt den Kunden ein gutes Gefühl. Und wenn sie sich in dem Ersatzwagen gut und sicher fühlen, fühlen sie sich auch in unserer Werkstatt gut aufgehoben. Der Wettbewerb ist heute sehr hart. Da muss man schauen, dass man sich durch überzeugenden Service von der Konkurrenz abhebt.“ Über das sehr gute Finanzierungsangebot freut sich Gerd Wolf vom Autohaus Wolf in Stuttgart. Er bietet seinen Kunden bereits einen Ersatzwagen, den er aber längst nicht so günstig finanzieren kann. Günther Leibfritz aus Eningen bei Reutlingen: „Mit dem einheitlichen Erscheinungsbild der Ersatzwagen kann ich mich noch besser präsentieren. Super, dass die ATR so etwas anbietet. Denn ein einheitlicher Auftritt von der Werkstatt bis hin zum Ersatzwagen bringt einen noch höheren Wiedererkennungswert bei den Kunden.“

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.