Beitrag Fullsize Banner

„Tyre-Watch“-RDKS über myNETmoto zu beziehen

Nach acht bzw. fünf Jahren Tätigkeit für den Zulieferer Siemens VDO Automotive haben sich die beiden französischen Ingenieure Philippe Lefaure und Dominique Luce entschlossen, unter dem Namen „Tyre Watch“ ein Reifendruckkontrollsystem (RDKS) zu entwickeln. Seit vergangenem Jahr wird dieses System über das eigene Unternehmen LDL Technology angeboten, das seinen Sitz in Toulouse (Frankreich) hat. Eignen soll es sich für eine große Bandbreite an Fahrzeugen wie Pkw, Lkw, Wohnmobile, Traktoren bzw. landwirtschaftliches Gerät usw. Erhältlich ist „Tyre Watch“ auch für Motorräder, wo es im Inneren der Reifen nicht nur permanent den Luftdruck, sondern auch die Temperatur ermittelt.

Die Messwerte werden per Funk an ein Display übermittelt und dort zur Anzeige gebracht. Zu beziehen ist die Motorradreifendruckkontrolle der Franzosen über myNETmoto. Anbieteraussagen zufolge soll sich das System sehr leicht montieren lassen soll, indem einfach das bestehende Ventil durch ein neues inklusive Sender ersetzt wird. Das Gewicht der Sensor-/Sendeeinheit im Reifen wird mit 26 Gramm angegeben, die Lebensdauer der Batterie mit fünf Jahren. Zurzeit – so myNETmoto – sind drei unterschiedliche Kits lieferbar. Eine Anwendungsliste für Motorräder kann unter http://ldl.technology.free.fr/site/?page=motos-compatibles abgerufen werden.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.