Mit BFGoodrich bei der „Dakar“ in Führung

Die Rallye Dakar wird auch bei der diesjährigen Ausgabe wieder einmal ihrer Ausnahmestellung unter den Marathon-Raids gerecht. Die 28. Auflage der „Dakar“ präsentiert sich erneut als ausgesprochen anspruchsvoll und bringt Mensch und Material zum Teil bis an ihre Grenzen. Nach dem ersten Wochenende und der mit 599 Kilometern längsten Etappe am gestrigen Montag behauptete BFGoodrich Partner Mitsubishi mit Stéphane Peterhansel und Luc Alphand eine Doppelführung. Das Verfolgerfeld führt Giniel de Villiers mit seinem ebenfalls BFGoodrich-bereiften Volkswagen Race Touareg II an. Trotz zum Teil bereits beachtlicher Zeitabstände – von einer Vorentscheidung kann angesichts der Unwägbarkeiten, die auch in der zweiten Woche auf die Teilnehmer warten, noch keine Rede sein.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.