Noch mehr Stahlcord von Bekaert aus China

Im Mai 2003 hatte der belgische Hersteller von Reifenverstärkungsmaterialien Bekaert bekannt gegeben, mit einem Investitionsvolumen von etwa 160 Millionen Euro die Produktionskapazitäten in den chinesischen Fabriken auf 120.000 Tonnen jährlich ausweiten zu wollen. Aus Anlass der Einweihung eines neuen (inzwischen vierten) Werkes in Suzhou (Provinz Jiangsu) für Verstärkungsmaterialien bei Off-The-Road-Reifen wurde jetzt erklärt, diese Kapazitäten um weitere 50 Prozent erhöhen zu wollen. Bekaert hat ein eigenes Technikzentrum im chinesischen Jiangyin, das ebenfalls vergrößert werden soll, und dort neue Stahlcorde entwickelt, die auf die spezifischen Bedürfnisse des chinesischen Lkw-Reifenmarktes abgestimmt sind.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.