Weitere Geschäftseinheit von Hayes Lemmerz veräußert

Der weltgrößte Räderhersteller Hayes Lemmerz (Northville/Michigan) wird sein Geschäftsfeld Radnaben und Trommelbremsen für Nutzfahrzeuge an die Precisions Partners Holding veräußern, der Bereich Bremsenkomponenten für Pkw ist nicht betroffen. Der Verkauf beinhaltet Produktionsstätten in Berea (Kentucky), Chattanooga (Tennessee) und Mexiko Stadt und erzielte zuletzt mit 545 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von ca. 110 Millionen Dollar. Der Verkaufspreis wird mit etwa 51 Millionen Dollar beziffert. Die Transaktion soll bis zum 30. November abgeschlossen werden. Curtis Clawson (Präsident, CEO und Chairman von Hayes Lemmerz) betont, dass der Verkauf dieses Geschäftes der Verbesserung der Liquidität dienen und dazu beitragen soll, sich noch stärker auf das Kerngeschäft in ausgesuchten geographischen Räumen konzentrieren zu können.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.