Pirelli erhöht in Nordamerika die Preise

Aufgrund steigender Rohstoff- und Energiepreise sieht sich Pirelli Nordamerika gezwungen, die Preise für Pkw- und LLkw-Reifen um 4,5 Prozent anzuheben. Die Reifen kommen zum Großteil aus der MIRS-Fabrik in Rome (Georgia), wo inzwischen die vierte Produktionsstraße in Betrieb ist, und sind gleichermaßen für die Erstausrüstung wie für das Ersatzgeschäft bestimmt.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.