Sowohl Amcast als auch Speedline vor der Genesung

Donnerstag, 8. September 2005 | 0 Kommentare
 

Der ehemalige Eigner des bekannten italienischen Leichtmetallfelgenherstellers Speedline, das US-Unternehmen Amcast Corp. (Dayton/Ohio), konnte erst im letzten Monat den Gläubigerschutz (Chapter 11) nach amerikanischen Recht abschütteln und ist mit zwei US-Werken nach wie vor unter anderem im Aluräder-Erstausrüstungsgeschäft engagiert. Aber auch bei der am 17.

März 2003 von Amcast an die Mazzucconi-Gruppe verkauften Firma Speedline wendet sich das Blatt offensichtlich zum Guten: Im Jahre 2004 wurden nach Aussage des kaufmännischen Direktors Dr. Luciano Santi bereits mehr als 25 Millionen Euro für die Modernisierung und Automatisierung der Speedline Srl investiert. Das gleiche Budget ist für 2005 für weitere Erneuerungen vorgesehen.

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *