„Ride To Work Day“ bei Michelin in Karlsruhe

Donnerstag, 21. Juli 2005 | 0 Kommentare
 

Über 30 Mitarbeiter von Michelin haben am 20. Juli ihre motorisierten Zweiräder auf dem Werksgelände in Karlsruhe an einem Aktionspunkt abgestellt und sind damit dem bundesweiten Aufruf des Industrie-Verbandes Motorrad (IVM) zum so genannten „Ride To Work Day“ gefolgt. Ziel dieser Aktion ist es, dem Motorrad als Alternative zum Pkw – besonders im Berufsverkehr – zu mehr Akzeptanz zu verhelfen.

Zum dritten Mal unterstützte Michelin in Karlsruhe diese Initiative und hatte vor der Kulisse eines Renndienst-Trucks alle Kollegen zur Teilnahme an einem Bikerfrühstück, einem alkoholfreien Mittagscocktail und einer Verlosung eingeladen. Nicht nur die Motorradfahrer, auch etwa 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Vertrieb, Verwaltung und Reifenfertigung ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen, zwischen den Zweirädern „Benzingespräche“ zu führen. „Im Sinne einer besseren Mobilität, die alle Alternativen der Fortbewegung nutzt, halten wir den ‚Ride To Work Day’ für eine sinnvolle Aktion, die wir auch weiterhin unterstützen wollen“, erläutert Markus Merkle, Leiter des Geschäftsbereiches Zweiradreifen für Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *