Reifen/Räder/Fahrwerk auf Platz drei der ACE-Autopannenstatistik

Dienstag, 14. Juni 2005 | 0 Kommentare
 

Hauptauslöser für Fehler im Fahrzeug ist die Batterie. Dies ist das Ergebnis der Pannenursachenstatistik des Auto Club Europa (ACE) für das vergangene Jahr, wo die Servicefahrzeuge des Clubs mehr als 80.000-mal ausrückten, um liegen gebliebene Pkw wieder flott zu machen, zu bergen oder abzuschleppen.

Während der Anteil batteriebedingter Fehlerursachen allerdings nur geringfügig auf 31,8 Prozent stieg, erhöhten sich die durch Fehler in der Elektrik verursachten Pannen von 1998 bis 2004 um ein Drittel von 6,2 Prozent auf 9,4 Prozent. Grund für diesen Trend ist nach Einschätzungen des ACE der wachsende Anteil von elektrischen und elektronischen Fahrzeugbauteilen und die daraus resultierende Störanfälligkeit. Auf der Pannenskala gestiegen sind außerdem die Kategorien Reifen/Räder/Fahrwerk/Lenkung und Motor/Zylinderkopf, Lichtmaschine sowie Teile zur Kraftübertragung (Getriebe, Kupplung usw.

). Der Automobilclub erklärt diesen Trend einerseits durch die extreme Beanspruchung und die damit verbundene Abnutzung der Teile, andererseits durch den schlechten Pflegezustand, was die Lebensdauer bei starker Belastung zusätzlich verkürze. Das betreffe insbesondere die Reifen, die mit 8,8 Prozent auf Platz drei der Statistik landeten.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *