Rover-Rückrufe – wegen der Räder

Erst musste der britische Hersteller MG Rover Insolvenz beantragen, jetzt kommen auch noch Rückrufe hinzu: Beim Modell 75 müsse an der vorderen Radaufhängung eine Reifenschutzvorrichtung nachgerüstet werden. In Großbritannien macht den Insolvenzverwaltern vor allem der City-Rover zu schaffen: Die Radkappe an den Stahlrädern könnte an der Reifenseitenwand schleifen und damit den Reifen beschädigen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.