Hankook geht beim 24-Stunden-Rennen an den Start

Einen Höhepunkt der zunehmenden Aktivitäten von Hankook im deutschen Motorsport stellt die Beteiligung bei der 33. Auflage des 24-Stunden-Rennens am Nürburgring dar. Beim Eifel-Rennklassiker gehen zwölf bis 14 Autos auf Hankook-Rennreifen an den Start, darunter zum Beispiel zwei BMW (330d und M3) des Teams Dieselspeed, unter anderem mit Günter und Manfred Beckers als Fahrer. Ausgerüstet mit den Ventus-Rennreifen sind auch ein Porsche 996 GT3 RS, eingesetzt vom Team CC Car Collection, ein Chrysler Crossfire von Reinhold Renger sowie ein weiterer Porsche GT3 des Teams BONK. Auch der BMW 320is des CHC-24h-Teams (Castrol-Haugg-Cup) fährt auf diesen Reifen. Hankook stellt neben den Reifen Manpower und Know-how für den Rennservice zur Verfügung.

Rennreifen der Marke Hankook findet man in der Saison 2005 bei den unterschiedlichsten deutschen und internationalen Rennserien. So rüstet Hankook erstmals den Recaro Formel-3-Cup exklusiv aus. Ebenfalls auf Hankook-Reifen fahren die Autos bei den Caterham Hankook Masters. Auch in diesem Jahr werden im Rahmen des Castrol-Haugg-Cups wieder die Hankook Masters ausgerichtet. Darüber hinaus ist Hankook als Ausrüster bei der Langstreckenmeisterschaft am Nürburgring sowie bei der Youngtimer Trophy vertreten.

Der Recaro Formel-3-Cup, der in 2005 auf allen fünf deutschen Rennstrecken vertreten ist, genießt den höchsten Stellenwert im Hankook-Motorsport. Ende 2004 unterzeichneten Hankook und die Formel-3-Vereinigung einen mehrjährigen Vertrag über die exklusive Ausrüstung des Cups mit Hankook-Rennreifen. „Hankook gehört zu den weltweit führenden Reifenherstellern. Unsere innovativen und technisch ausgereiften Produkte machen das Erlebnis Autofahren intensiver, komfortabler, dynamischer und sicherer. Deshalb gehört der Motorsport zu den zentralen Themen unserer Unternehmensstrategie. Die Exklusivausrüstung des Recaro Formel-3-Cup in Deutschland ist demnach ein logischer und konsequenter Schritt“, so Byeong-Jin Lee, Geschäftsführer der Hankook Reifen Deutschland GmbH.

Seit dem Jahr 2004 ist Hankook als Sponsor bei der Caterham Hankook Masters vertreten. Diese Rennserie stellt Motorsport auf höchstem Niveau dar und bietet Hankook die Möglichkeit, unmittelbar von der Qualität seiner Produkte zu überzeugen. Gefahren wird exklusiv auf dem Hankook Z 211, einem Reifen mit Straßenzulassung.

Der Sieger des Castrol-Haugg-Cups 2004, Jörg Weber, kommentiert seine bisherigen Erfahrungen mit den Rennreifen der Marke Hankook folgendermaßen: „Schwarz und rund sind sie alle, aber Hankook ist auch noch richtig gut.“ Das Team von Hankook-Motorsport wird ihm und anderen Teams auch in dieser Saison wieder mit Rat und Tat zur Seite stehen. Nach dem gelungenen Debütjahr von Hankook als Partner des Castrol-Haugg-Cups wird es auch 2005 wieder die Hankook-Masters geben. Die Teilnehmerfahrzeuge müssen bei jedem Wertungslauf mit Hankook-Reifen und entsprechender Hankook-Signalisation fahren. Alle eingeschriebenen Teilnehmer erhalten einen Sonderrabatt für die eingesetzten Hankook-Rennreifen.

Bei der Langstreckenmeisterschaft am Nürburgring gehen 2005 wieder rund 200 Fahrzeuge an den Start und ziehen erfahrungsgemäß eine große Publikumsschar an die Rennstrecke in der Eifel. Grund genug für die Hankook Reifen Deutschland GmbH, auch hier die Kompetenz der Hankook-Rennreifen unter Beweis zu stellen und die im Hankook-Outfit gestylten Boliden in der Eifel auf Bestzeitenjagd zu schicken.

Immer mit von der Partie ist ein eigens aufgebauter Hankook-Renntruck für den Rennservice. 14 Meter lang, fast vier Meter hoch und zweieinhalb Meter breit ist die mit dem Hankook-Motorsport-Logo versehene Sattelzugkombination nicht zu übersehen. 600 Reifen passen in den Lkw, der zusätzlich mit einem Reifenmontier- und Reifenwuchtgerät sowie einem Kompressor ausgestattet ist. Ein zweiter Hankook-Renntruck wird in Kürze fertig sein.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.