DTM erstmals auf umgebautem Lausitzring zu Gast

Donnerstag, 28. April 2005 | 0 Kommentare
 
DTM erstmals auf umgebautem Lausitzring zu Gast
DTM erstmals auf umgebautem Lausitzring zu Gast

Neuland und zugleich altbekanntes Terrain betritt die DTM (Deutsche Tourenwagen-Masters) am kommenden Wochenende, denn auf dem umgebauten Eurospeedway in der Lausitz steht der zweite Lauf der Tourenwagenserie auf dem Programm. Und etwa auf halbem Weg zwischen Turn 1 und Turn 2 der 130 Kilometer südlich von Berlin gelegenen Rennstrecke endet die einstmals lange Gerade nun in einer Linkskurve. „Die Teams werden erst am Rennwochenende die ersten Erfahrungen mit der neuen Variante sammeln können“, sagt Enzo Scaramella, Leiter Renndienst bei Dunlop.

„Da ist auch unsere Mannschaft gefordert. Schließlich bedeuten neue Streckenvarianten immer auch neue Herausforderungen in Sachen Reifen.“ Erwartet wird beispielsweise, dass durch den Verlust zweier längerer Geraden in der ersten Hälfte der Rennstrecke die Pneus die Möglichkeit zu einer Abkühlung verlieren.

„Die Reifentemperaturen werden also auf jeden Fall gegenüber den Vorjahren steigen“, prognostiziert Scaramella. „Das werden wir im Auge behalten müssen.“ .

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *