Neue Studie: Strukturwandel im Güterkraftverkehrsgewerbe

Das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) hat eine Analyse durchgeführt, in deren Mittelpunkt die Strukturen und Entwicklungstendenzen auf dem deutschen Güterkraftverkehrsmarkt stehen. Als Ergebnis dieser – im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen erstellten – Untersuchung stellt das BAG fest, dass viele deutsche Transportunternehmen mit Erfolg eine Entwicklung vom reinen Anbieter von Transportleistungen zum Logistikdienstleister vollzogen haben. Allerdings stehe dieser Strukturwandel nicht allen Marktteilnehmern in gleicher Weise offen.

Der deutsche Güterkraftverkehrsmarkt unterlag in den vergangenen Jahren zahlreichen Einflüssen, die seine Struktur maßgeblich geprägt haben. Dazu zählen die Liberalisierung des deutschen und europäischen Transportmarktes in den 1990er Jahren, die Auswirkungen der deutschen Wiedervereinigung sowie die EU-Osterweiterung im vergangenen Jahr. Im Zuge der Globalisierung hat sich zudem der Güteraustausch zwischen den Volkswirtschaften intensiviert und Absatz- und Beschaffungsmärkte sind internationaler geworden. Auch der Rückgang der realen Transportkosten trug zum verstärkten Wachstum des Straßengüterverkehrs und zur Verschärfung des internationalen Wettbewerbs bei. Dadurch haben sich auch die Anforderungsprofile von Industrie und Handel an die Transport- und Logistikunternehmen erhöht. Diese stellen sich dem Wettbewerb mit sehr unterschiedlichen Geschäftsmodellen.

Der deutsche Güterkraftverkehrsmarkt wird zunehmend durch große internationale Logistikkonzerne geprägt, die mit ihren internationalen Netzwerken den Anforderungsprofilen der großen Verlader in besonderer Weise gerecht werden. Zahlreichen kleinen Unternehmen fehlen dagegen vor dem Hintergrund eines umkämpften Wettbewerbsfeldes die nötigen finanziellen Mittel, um in Geschäftsfelder vorzudringen, die über die reine Transportdurchführung hinaus gehen.

Die vollständige Analyse des Bundesamtes steht ab sofort kostenlos im Internet unter der Adresse www.bag.bund.de in den Rubriken „Publikationen“ und „Downloadcenter“ zur Verfügung.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.