Silverstone innerhalb der Lion-Gruppe verkauft

Wie verschiedene malaysische Medien berichten, wurde innerhalb des Lion-Konzerns die Reifensparte Silverstone Bhd. weitergereicht und wird vom Papierhersteller Lion Forest Industries Bhd (FIB) übernommen. FIB hatte bereits im Dezember ein Jointventure in China angekündigt, in dem es auch um die Vermarktung von Reifen gehen soll, die den Namen Silverstone tragen. Die Silverstone-Fabrik in Taiping hat eine Kapazität von 2,3 Millionen Reifen jährlich, im letzten Geschäftsjahr (endete am 30.6.2004) erzielte Silverstone einen Gewinn von gerade mal 60.000 Euro.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.