Degussa baut Rußfertigung in China aus

Noch während der Bauarbeiten zur dritten Erweiterung der Rußanlage im chinesischen Qingdao starten die Planungen zur nächsten und damit vierten Erweiterungsstufe. Die Degussa AG (Düsseldorf) vergrößert ihre Produktionskapazitäten in China deutlich.

„Alles in allem werden wir nach Abschluss der Ausbaumaßnahmen eine Kapazität von 100.000 Tonnen Carbon Black haben“, blickt Robert Wissner, Leiter des Degussa-Geschäftsbereichs Füllstoffsysteme & Pigmente, optimistisch in die Zukunft. In einer der dynamischsten Wirtschaftsregionen Chinas, der Provinz Shandong, betreibt das Unternehmen zusammen mit den Partnern Jiaozhou Municipality Fiscal Center und DEG – Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH – das Jointventure Qingdao Degussa Chemical Company, Ltd. (QDCC). Degussa ist einer der weltweit führenden Hersteller von Carbon Black (Ruß) für die Gummi- und Reifenindustrie. Durch diese Erweiterung stärkt Degussa ihre Marktposition als ein führender Carbon Black-Anbieter im Reich der Mitte.

„Die Nachfrage nach qualitativ hochwertigen Carbon Blacks, wie wir sie bei QDCC produzieren, boomt“, erläutert Wissner die Gründe für den Ausbau. „Wir produzieren hier für unsere Kunden aus der Gummi- und Reifenindustrie, die diese Carbon Blacks zur Herstellung ihrer internationalen Standards entsprechenden Produkte benötigen.“ Das Werk in Qingdao hat durch die Nachbarschaft zu wichtigen Kunden, die Anbindung an einen der größten Häfen Chinas und an eine modern ausgebaute Verkehrsinfrastruktur hervorragende logistische Voraussetzungen, um an dem dynamischen Wachstum in den Zentren der Gummiindustrie teilzuhaben.

Der chinesische Reifen- und damit auch der Rubber Black-Markt befinden sich derzeit im Aufbruch. Schon heute ist China laut Degussa der größte Markt für Lkw-Reifen und insgesamt der drittgrößte Reifenmarkt der Welt. Triebkraft der sprunghaften Nachfrage ist das verstärkte Engagement globaler Automobilproduzenten und großer internationaler Reifenhersteller sowie der massive Ausbau des chinesischen Straßen- und Autobahnnetzes.

Degussa stellt in China seit 1988 Spezialchemieprodukte her, verfügt dort inzwischen über 18 Unternehmen mit Produktionsstandorten in Beijing, Guangzhou, Nanning, Qingdao, Shanghai und Hongkong. Die breite Produktpalette richtet sich über China hinaus auch an Kunden in ganz Asien. Degussa (China) Co., Ltd., Beijing, die Holdinggesellschaft für ihre chinesischen Aktivitäten, unterstützt als Dachgesellschaft des Degussa-Konzerns in China die Degussa-Geschäftsbereiche durch eine Serviceplattform. Das Unternehmen beschäftigt heute in China mehr als 1.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2003 erwirtschaftete der Konzern dort einen Umsatz von rund 280 Mio. Euro.

Der Degussa-Geschäftsbereich Füllstoffsysteme & Pigmente ist einer der größten Carbon Black-Hersteller der Welt. Er konzentriert sich als Spezialist für Oberflächenchemie und -physik auf die Herstellung und Anwendung von Carbon Black, Performance Silicas, Mattierungsmitteln und funktionellen Organosilanen. Die Bandbreite der Abnehmer ist dabei vielfältig: Hersteller für Reifen und technische Gummiartikel gehören ebenso zum Kundenkreis wie die Druck-, Lack- oder Kunststoffindustrie.

Degussa ist ein multinationales Unternehmen mit Ausrichtung auf die renditestarke Spezialchemie. Im Geschäftsjahr 2003 erwirtschafteten 47.000 Mitarbeiter einen Umsatz von 11,4 Mrd. Euro und ein operatives Ergebnis (EBIT) von 878 Mio. Euro. Damit ist Degussa nach eigenen Angaben das drittgrößte deutsche Chemieunternehmen und in der Spezialchemie weltweit die Nummer Eins.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.