Europäischer Reifenersatzmarkt weiter auf Wachstumskurs

Dienstag, 28. September 2004 | 0 Kommentare
 

Unter anderem aufgrund einer steigenden Nachfrage nach Winterreifen gehen Analysten davon aus, dass die Pkw-Reifenverkaufszahlen im europäischen Ersatzgeschäft 2004 im Vergleich zum Vorjahr weiter zulegen werden. Für die ersten neun Monate diesen Jahres wird ein Plus von 5,5 Prozent erwartet. Zu einer leichten Abschwächung könnten jedoch die von einigen Herstellern kürzlich vorgenommenen Preiserhöhungen beitragen, wenngleich selbst dies nach Ansicht der Experten wohl nicht dazu führt, dass das Marktwachstum unter die langfristige Zuwachsrate von 3,5 Prozent fallen wird.

Im Lkw-Segment sieht’s etwas anders aus: Zwar seien im Erstausrüstungsgeschäft im dritten Quartal Zuwächse im zweistelligen Prozentbereich registriert worden, im Ersatzgeschäft liege das Plus aber bei nur ein bis zwei Prozent. Trotzdem sehen die Analysten die Reifenhersteller aufgrund des anhaltenden Preisanstieges für Reifenrohmaterialien in Europa noch nicht so stark unter Druck wie beispielsweise in den USA, wo zu den hohen Kosten – man spricht von einem 30-prozentigen Preisanstieg bei den Reifenausgangsmaterialien innerhalb der letzten zwölf Monate – noch eine beginnende Schwäche des dortigen Reifenersatzmarktes komme. Zumal nicht davon ausgegangen werden könne, dass es den Reifenherstellern in Nordamerika gelingt, eine weitere Preiserhöhungsrunde im US-amerikanischen Markt durchzusetzen.

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *