Hayes Lemmerz bleibt in den roten Zahlen

Hayes Lemmerz hat sowohl im zweiten Quartal (plus vier Prozent auf 523,7 Mio. US-Dollar) als auch im ersten Halbjahr (plus zehn Prozent auf 1,117,8 Mrd. US-Dollar) beim Umsatz zugelegt. Allerdings hat der weltgrößte Räderhersteller die Verlustzone nicht verlassen können mit einem Minus in der Bilanz von zehn Millionen US-Dollar im zweiten Quartal und 12,7 Mio. im ersten Halbjahr. Größere Volumina und günstigere Wechselkurse außerhalb Nordamerikas stehen einem geringeren Bedarf in den USA und ein anhaltender Preisdruck gegenüber. Zusätzlich litt die Sparte Stahlräder unter den hohen Rohstoffkosten.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.