Shaper und Torasi gehen gemeinsame Wege

Die Shaper GmbH & Co. KG (Viernheim), vertreten durch den Geschäftsführer Hans-Peter Werle, und die Torasi GmbH (Herne), vertreten durch den Geschäftsführer Rainer Burg, haben sich zu einem Firmenverbund zusammengeschlossen. Produziert und vertrieben wird das Shaper-Aluminiumräderprogramm, das kurzfristig durch zwei neue Räderdesigns aufgestockt wird – die Kokillen dafür sollen bereits fertig gestellt sein. Die Shaper GmbH ist für den Bereich Reifenkooperationen und den Export verantwortlich, die Torasi GmbH wird den Markt der Reifen-, Felgenhändler sowie der Autohäuser bedienen. Dabei will man eine strikte Trennung der verschiedenen Vertriebsschienen einhalten, um – wie es in einer Pressemeldung heißt – „für den Markt und auch die Unternehmen gute Synergieeffekte zu erreichen“ und damit gleichzeitig das Räderprogramm einem breiteren Interessentenkreis zugänglich zu machen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.