Neues Führungstrio für Honeywell Friction Materials

Zwei Monate nach der Ernennung von Laura Ulz zur Präsidentin von Honeywell Friction Materials, dem Hersteller von Bendix- und Jurid-Bremsenteilen, wurden Scott Buckhout zum Vice President und General Manager für den Geschäftsbereich Europa und Eric Rozier zum Vice President und General Manager für den Geschäftsbereich Amerika ernannt.

„Wir verfolgen zur Zeit eine Strategie der Erneuerung und Ausweitung des Reibbelaggeschäftes“‚ bestätigt Rob Gillette, Präsident und CEO von Honeywells Geschäftseinheit Transportation Systems. „Diese Mannschaft wartet mit einer exzellenten Erfahrung und Erfolgen bei der Erlangung von geschäftlichen Zuwächsen auf. Wir freuen uns darüber, dass ein solch hochformatiges Team die Führung der Friction Materials Organisation übernommen hat.“

Laura Ulz, Präsidentin von Honeywell Friction Materials weltweit, hat seit 15 Jahren bei Honeywell International beachtliche Erfahrung in der Automobilindustrie und im operativen Geschäft gesammelt. Zuletzt arbeitete sie als Vice President und General Manager von Sensing Integration im Geschäftsbereich Automation & Control Solutions. Hier war sie verantwortlich für die Integration der im Jahre 2002 von Honeywell übernommenen Unternehmen Invensys Sensor Systems und Sensotec. Zuvor leitete Laura Ulz das weltweite operative Geschäft von Sensing & Controls als Vice President. Nun ersetzt sie Joe Puishys, der kürzlich zum Präsidenten von Honeywell Building Solutions ernannt wurde.

Scott Buckhout wird als Vice President und General Manager verantwortlich für Honeywell Friction Materials in Europa sein. Er folgt auf Philippe James, der das Unternehmen verlässt, mit Wirkung 1. August 2004. Vorher leitete er als Vice President und General Manager den Geschäftsbereich Friction Materials in Amerika bei der Einführung neuer Produkte sowie der Verbesserung des Customer Service und straffte das operative Geschäft. Aus dieser Zeit, sowie aus seiner Zeit als Verantwortlicher bei Internet Capital Group und Booz-Allen & Hamilton, bringt Scott Buckhout beträchtliche Erfahrung mit. Er wird mit seiner Familie im Spätsommer dieses Jahres nach Frankreich umziehen.

Eric Rozier schließlich wird Scott Buckhout am 19. Juli 2004 in die Position des Vice President und General Manager von Honeywell Friction Materials Amerika folgen. Er war bisher Vice President von Autolite, das zum Honeywell Geschäftsbereich Consumer Products gehört. Diese Position, die die Verantwortung für das Autolite Geschäft und das Erstausrüstergeschäft von CPG beinhaltet, bekleidete er für drei Jahre. In dieser Zeit errang er umfangreiche Kenntnisse den Automobilmarkt betreffend. Eric Rozier ist seit sieben Jahren bei Honeywell beschäftigt und hatte mehrere leitende Positionen im Marketing, sowie im e-Business bzw. der Informationstechnik und dem Ersatzteilmarkt. Bevor Eric Rozier zu Honeywell kam, leitete er verschiedene Vertriebs- und Marketingabteilungen bei Pepsi Cola und Coca-Cola Foods. Er wird mit seiner Familie nach Detroit umziehen.

Honeywell Friction Materials ist ein weltweit führender Automobilzulieferer für Reibmaterialien mit den Markennamen Bendix- und Jurid, der einen Jahresumsatz von rund 800 Millionen US-Dollar erzielt. Honeywell Friction Materials besitzt 13 Produktionsstätten und fünf Entwicklungszentren in neun Ländern. Zu den gängigsten Produkten des Unternehmens zählen Scheibenbremsbeläge, Trommelbremsbeläge und eine Vielfalt von Bremsenteilen für den Ersatzteilmarkt, welche weltweit unter dem Markennamen Bendix und in Europa und Asien unter dem Markennamen Jurid vertrieben werden.

Honeywell ist ein weit verzweigtes Unternehmen, das einen Jahresumsatz von rund 23 Milliarden US-Dollar erzielt. Das weltweite Angebot von Honeywell umfasst nicht nur Produkte und Dienstleistungen für die Luftfahrt und Automatisierungstechnik für Gebäude sowie Industrie, sondern auch für Automobile, die Energiegewinnung und die Chemie. Spezielle Chemikalien, Fasern (auch Reifencord), Kunststoffe und elektronische High-Tech-Materialien gehören ebenso zum vielfältigen Sortiment der Honeywell-Gruppe. Der Hauptsitz der Unternehmensgruppe befindet sich in Morris Township, NJ. Die Honeywell-Aktie wird an der Börse in New York, London, Chicago und Tokio gehandelt. Sie gehört zu den 30 Werten, die den Dow-Jones-Aktienindex bilden und ist ebenfalls Bestandteil des Standard & Poor 500-Index.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.