Auszubildende prüfen an Autobahntankstellen der Tank & Rast

Auf 60 Autobahntankstellen der Tank & Rast checken 120 ReifenChecker-Teams aus Kfz-Betrieben und dem Reifenfachhandel am 11. und 12. Juni Fahrzeuge, die für einen Tankstopp die Tankstellen anfahren. Innerhalb der bundesweiten Aktion ReifenCheck, die in diesem Jahr bereits zum fünften Mal stattfindet, überprüfen die Auszubildenden die Funktionalität der Reifen.

Die Autofahrer sollen innerhalb dieser Verkehrssicherheitsaktion auf die Bedeutung der Reifen hingewiesen werden. Folgende Kriterien am Reifen werden einer Sichtprüfung unterzogen: Profiltiefe, Ventil, Reifenalter, sichtbare Reifenschäden, Sommer-/Winterbereifung. Darüber hinaus informieren die ReifenChecker über den richtigen Luftdruck, der innerhalb dieser Aktion nur bedingt geprüft werden kann, denn dazu müssten die Reifen erst abkühlen. Bei Verdacht eines deutlich zu geringen Luftdrucks erfolgt in jedem Fall eine entsprechende Information. Der Zustand der Reifen wird mit einem Quick-Check-Protokoll für den Fahrer dokumentiert.

Der ReifenCheck, der erstmals mit der Unterstützung von Tank & Rast und deren Pächter realisiert wird, soll das Bewusstsein beim Autofahrer für die Fahrzeugbereifung sensibilisieren und dadurch die Verkehrssicherheit erhöhen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.