400 Formel-3-Rennen mit Avon-Reifen

1982 hatte die Racing-Abteilung des damals noch rein britischen Reifenherstellers Avon einen vertrag abgeschlossen, der die Bereitstellung von Referenzreifen für die Formel 3 beinhaltete. Jetzt fand das mittlerweile 400. F3-Rennen mit Avon-Reifen in Großbritannien statt. Die Formel 3 gilt als ein Sprungbrett für die Formel 1, das bereits Jenson Button, Mauricio Gugelmin, Mika Hakkinen, Johnny Herbert, Rubens Barrichello und nicht zuletzt Ayrton Senna genutzt haben.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.