SUV auf der Überholspur

Die Struktur des Neuwagenmarktes in Deutschland verändert sich mit höherem Tempo als erwartet. Der „Blick hinter die Kulissen“ der Zulassungen zeigt nach Darstellung des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes (ZDK) den Wandel mit dem Gewinner SUV (Sport Utility Vehicles) mit einem Marktanteil von 4,9 Prozent. Dies entspreche einem Zuwachs im ersten Quartal von rund 30 Prozent.

Klarer Verlierer ist die Mittelklasse, die seit dem Autojahr 2002 nahezu fünf Prozent Marktanteil verloren hat. Die Modelle um Passat, 3er BMW und Vectra erreichten nach Angaben von ZDK-Sprecher Helmut Blümer im bisherigen Autojahr 2004 lediglich knapp 20 Prozent. Dies bestätigt die Erwartungen des Kfz-Verbandes nach dem steigenden Kaufinteresse für ehemalige Nischensegmente, sagte Blümer mit dem Hinweis darauf, dass Vans erneut deutlich zugelegt hätten. Derzeit betrage dieser Marktanteil 14 Prozent nach 10,3 in 2003 und knapp 10 Prozent im Autojahr 2002.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.