Aluräder gehören in den Reifenhandel

Der Reifenfachhandel ist nach wie vor der stärkste Absatzkanal für Aluminiumfelgen im Aftermarket, obwohl Autohaus und Internetdienste merklich zulegen. Dabei profitiert er davon, dass in vielen Autohäusern das Potenzial dieses Marktes noch gar nicht recht erkannt worden ist: Doch der Reifenfachhandel muss sich anstrengen, will er dieses „Kerngeschäft“ seines Metiers verteidigen. Nach wie vor – allen beklagten Preisverfalls zum Trotz – sind im Alurädergeschäft ordentliche Renditen zu erzielen. Ein Überblick und zahlreiche Hinweise/Trends geben Hilfestellungen, wie man sich in diesem Markt behaupten kann.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.