Altreifen für die Verkokung

Die Moncktons Coke and Chemical Company (Royston/Barnsley, England) hat bei der zuständigen Umweltbehörde den Antrag gestellt, in den Verkokungsöfen des Unternehmens künftig bis zu 20.000 Tonnen Altreifen jährlich zu verwerten. Die Erlaubnis, eine Reifenzerkleinerungsanlage in direkter Nachbarschaft der Kokerei zu errichten, liegt bereits vor. Moncktons Coke and Chemical hat nach eigenen Angaben erfolgreich getestet, bei der Verkokung sieben Prozent Reifenschnipsel der Kohle beizumischen. Die Erteilung der Erlaubnis ist davon abhängig, ob Emissionen freigesetzt werden, die die Gesundheit der Menschen in der Umgebung und die Natur gefährden könnten.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.