Karlsruhe sicherstes Michelin-Werk in Europa

Das Michelin Reifenwerk Karlsruhe erhält eine Auszeichnung für die beste Sicherheitsleistung unter den europäischen Lkw-Reifenwerken des französischen Mutterkonzerns. Heute nahm Uwe Jackstadt, der Direktor des Karlsruher Reifenwerks, die Auszeichnung symbolisch aus den Händen von Philippe Verneuil entgegen, dem Direktor des Geschäftsbereichs Lkw-Reifen Europa. Auch der Erste Bürgermeister Siegfried König war unter den geladenen Gästen. „Ich freue mich mit dem Karlsruher Reifenwerk, dass diese Auszeichnung auf Europa-Ebene in die Technologieregion Karlsruhe ging“, so König, der in seinem Dezernat unter anderem für Bürgerservice und Sicherheit zuständig ist.

„Dies ist eine Anerkennung für all unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, betont Uwe Jackstadt. „Den Erfolg haben wir nur ihrem Sicherheitsbewusstsein und ihrer ständigen Aufmerksamkeit zu verdanken. Die Auszeichnung ist für uns ein Ansporn, unser hohes Niveau auch in Zukunft zu halten und weiter zu verbessern – zum Wohle der Mitarbeiter.“ Das Reifenwerk in der Fächerstadt hat im Michelin-Konzern einen guten Ruf im Bereich Arbeitssicherheit. Der Beweis: 2004 wird es als Pilotwerk ein zukunftsweisendes Sicherheitsmanagementsystem für die Michelin Lkw-Reifenwerke in Europa einführen. Der Wettbewerb um die geringste jährliche Unfallrate wurde 2003 zum zweiten Mal durchgeführt. 14 Fertigungsstandorte für Lkw-Reifen in ganz Europa stellten sich der Herausforderung. Für das Werk Karlsruhe bildete das Jahr 2003 den vorläufigen Höhepunkt einer nachhaltigen Fortschrittsarbeit: Seit 1998 sank die Anzahl der meldepflichtigen Unfälle bezogen auf die geleisteten Arbeitsstunden um annähernd 85 Prozent. Die Mitarbeiter seien fest entschlossen, alles dafür zu tun, um den erreichten Wert im Jahre 2004 weiter zu senken, heißt es aus Karlsruhe.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.